SEHENSWÜRDIGKEITEN IN UND UM ZINGST

Die Halbinsel Zingst oder „der Zingst“ ist der östliche Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und erstreckt sich von der „Stadt Zingst“ über Müggenburg bis hin zum Pramort, dem Inselende, das als Nationalpark unter Schutz gestellt ist.

Somit erstreckt sich der Zingst in einer Länge von knapp 20 km und einer Breite von 2-4 km und wird nördlich von der Ostsee und südlich vom Barther Bodden  begrenzt.

 

Der Siedlungskern der Stadt Zingst liegt zwischen dem Freesenbruch im Westen und der Alten Straminke im Osten.

Hier liegt einer der größten Rastplätze für Kraniche und Wildgänse in Europa.

Ca. 40.000 Kraniche rasten  in und um Zingst ab Mitte September bis Anfang November, bevor sie ihre alljährliche Reise in den Süden Europas antreten.

 

2002 wurde der frühere Fischerort Zingst der staatlich anerkannte Titel „Ostseeheilbad“

verliehen und 2006 gab es laut Statistischem Landesamt bereits über 500.000 Übernachtungen von Urlaubern bei rund 3.500 Einwohnern in Zingst.

 

 

In Zingst gibt es zahlreiche schöne alte Seemannshäuser, den Martha-Müller-Grählert Park, den Museumshof, das Experimentarium für Kinder, die Bomigo-Spielhalle, sowie das Max-Hünten-Haus.

 

 

In den Nachbarorten  Prerow, Ahrenshoop und Wustrow finden sich weitere Sehenswürdigkeiten wie z.B. der Darßer Ort mit dem Leuchtturm, das neue Kunstmuseum oder in Richtung Stralsund abgelegene kleine Häfen wie Barhöft und das Kranich-Informationszentrum in Groß Moordorf.

 

Weitere lohnenswerte Ausflüge führen nach Stralsund in die Altstadt und ins Ozeaneum, nach Rostock (z.B. in „Karls Erdbeerdorf“ in Rövershagen als Einkaufs- und Spielzentrum für die ganze Familie), nach  Warnemünde mit dem sehenswerten Hafen oder auch nach Marlow in den Vogelpark und Schloss Schlemmin.

 

Tel.:  +49 (0)173 9139930

Email: info@ferienhaus-luette-doens.de

Adresse:  Zum Kellerbach 36, 58239 Schwerte

erstellt von ruhrgraphiX